Sonstiges


Home VerkehrsR Strafrecht Zivil Seminare Sonstiges Ferner

 

Nach oben
Neues
RVG
Festschriften
Management
Zeitschriften
Links

Sonsitege Nachrichten bei uns


Wein - gesundheitliche Vorteile


 

Oh, der gute Wein, so lecker, wenn er im Glas funkelt und leicht hinuntergleitet. Von einigen Leuten wurde er mit einer Viper verglichen, von anderen wurde er als Sirup der Götter bezeichnet. Jesus verwandelte Wasser in Wein, und Apostel Paulus schlug Timotheus vor, einen Becher Wein zu trinken "wegen seines Magens und seiner häufigen Erkrankungen". In anderen Kulturen wurde Wein als Teil von Feiern und Freuden angesehen. Ein Beispiel dafür ist, dass Griechen und Römer sogar Götter des Weins hatten.

Aber abgesehen von der Tatsache, dass es sich um ein alkoholisches Getränk handelt, hat Wein sogar Vorteile, wenn es in Maßen getrunken wird. Werfen wir einen Blick auf die gesundheitlichen Vorteile von Wein.

Wein enthält gesunde Antioxidantien

Jedes Glas Wein enthält etwa 200 Phenole enthält. Diese können helfen, freien Radikale in unserem Organismus zu bekämpfen und das Altern und den Zelltod zu verhindern. Wein kann wahrlich ein Quell des Lebens sein, wenn verantwortungsvoll konsumiert. Und nicht nur das, denn seine antioxidativen Eigenschaften helfen sogar bei der Vorbeugung von Brust- und Lungenkrebs. Um die volle gesundheitliche Wirkung von Wein zu erhalten, musst du den Wein bei optimaler Temperatur lagern. Es gibt einige Weinkühlschränke, die dir helfen können, deinen Wein bei 12-14°C zu halten.

Wein enthält wertvolle Balaststoffe

Ballaststoffe sind in jeder Frucht enthalten. Und da Rotwein den größten Teil der Frucht enthält, enthält er viel Ballaststoffe. Tatsächlich ist es die dritthäufigste Komponente, neben Wasser und Alkohol. Das bedeutet, dass du beim Weintrinken sogar abnehmen kannst.

Wein reduziert das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen

Es ist statistisch erwiesen, dass das Trinken von Wein das Risiko eines kardiovaskulären Erkrankungen und das Risiko an einem Schlaganfall zu sterben um 30% reduziert. Wenn du also Wein trinkst, kümmerst du dich nicht nur um dein Herz, sondern auch um dein Gehirn! Damit alle Ballaststoffe im Wein erhalten werden ist es wichtig, den Wein bei richtiger Temperatur und Luftfeuchtigkeit von rund 70% zu halten. 

Wein hilft bei der Vorbeugung von Infektionen

Wein kann tatsächlich verwendet werden um Wunden zu reinigen. Rotwein eignet sich sehr gut dafür und kann Infektionen verhindern. Aber nicht nur das, denn Trauben haben einige Bestandteile, die, wenn sie als Wein vergoren werden, bei Gingivitis und Halsschmerzen helfen können. Spezielle Weinregale helfen dabei, immer eine Flasche Wein für jede Situation zur Hand zu haben. 

Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften hilft Wein dabei zu verhindern dass Bakterien die Blase oder Nieren erreichen. So verhindert das alkoholische Getränk auch Harnwegsinfektionen. Außerdem hilft es diesen Organen ihre Filterfunktion und Reinigungsfunktion besser durchführen zu können.

Zu beachten ist aber: Du musst jetzt nicht gleich zur nächsten Flasche eilen. Weniger ist defintiv mehr. Ein Glas am Tag ist ein gesundes Maß um alle Vorteile des Weins zu erhalten. Trinkst du zu viel, so wird der Alkohol einen negativen Effekt auf deinen Körper haben und alle gesundheitlichen Vorteile zunichte machen.